Skip to main content

Matched Betting Erklärung

Matched Betting ist eine Wettstrategie, bei der Sie mit den von Sportwetten-Anbietern angebotenen Werbeaktionen garantiertes Geld verdienen können. In der Regel geht es dabei um Gratiswetten oder Bonusaktionen. Anstatt darauf zu wetten, wer Ihrer Meinung nach gewinnt, decken Sie alle möglichen Ergebnisse eines Ereignisses ab, sodass Sie auf jeden Fall Gewinne erzielen. Das hat mit Glücksspiel nicht mehr viel zu tun, Sie müssen eigentlich nur noch bestimmen, wie viel Geld Sie durch Ihre Gewinne verdienen möchten.

matched betting banner

Matched Betting ist verwandt mit Hedge-Wetten und Arbing, da alle drei Wetten auf gegensätzlichen Ergebnissen beruhen. Allerdings gibt es wichtige Unterschiede, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Matched Betting verwendet Gratiswetten und andere Bonusaktionen der Wettanbieter, um einen Gewinn zu garantieren. Es nutzt also das Bonusguthaben beim Buchmacher.

Arbitrage-Wetten oder Arbing nutzen Quotenunterschiede, um Gewinne zu garantieren. Man wettet mit seinem eigenen Geld auf beide möglichen Ergebnisse, um durch die Höhe des Einsatzes und gegensätzlicher Quoten bei verschiedenen Wettanbietern garantierte Gewinne zu erzielen.

Hedge-Wetten oder Hedging verwenden Quotenänderungen, um einen Gewinn zu garantieren. Es nutzt Änderungen der Quoten in Outright-, In-Play- oder anderen Märkten, sodass Sie sicher gegen sich selbst wetten können. Hedging wird oft bei Live-Wetten zur Absicherung der Pre-Match-Wetten genutzt.

Wie funktioniert Matched Betting?

Beim Matched-Betting werden zwei Wetten platziert: eine mit Ihrem Bonusgeld, eine mit echtem Geld. Zuerst müssen Sie oft einen kleinen Einsatz platzieren, um die Gratiswette oder das Bonus-Geld für die erste Wette zu erhalten. Normalerweise platzieren Sie die zweite Wette bei einem anderen Anbieter, um sicherzustellen, dass der Buchmacher nicht sieht, dass Sie gegen sich selbst wetten. Die Sportwettenanbieter sehen Matched Betting nämlich nicht so gerne, aber die Realität zeigt, dass den Buchmachern keine andere Möglichkeit bleibt, als Matched-Betting zu tolerieren.

Um zu sehen, wie und warum Matched-Betting funktioniert, geben wir Ihnen Schritt-für-Schritt-Anleitungen für alle Wetten, die Sie bei den Buchmachern platzieren müssen. Matched-Betting besteht aus zwei Wetten: einer Back-Wette und einer Lay-Wette. Das Matched-Betting dabei bedeutet, dass die Gewinne aus Ihrer Back-Wette alle Verluste aus Ihrer Lay-Wette decken und umgekehrt.

Back-Wette

Back-Wetten sind Wetten, die voraussagen, dass ein bestimmtes Ereignis eintritt, also z. B. ein Sieg von Spieler A. Platzieren Sie diese Wette mit Ihrer Gratiswette. Achten Sie nur darauf, dass Sie die Wette mit den qualifizierenden Quoten platzieren, damit Ihre Gratiswette gültig ist. Andernfalls können Sie Ihren Gewinn nicht abheben und müssen ihn möglicherweise erneut einsetzen. Die qualifizierenden Quoten liegen je nach Bonus und Wettanbieter normalerweise zwischen 1,50 und 2,00.

Lay-Wette

Lay-Wetten sind im Prinzip Gegenwetten. Da Ihre Back-Wette erfordert, dass Spieler A gewinnt, besteht Ihre zweite Wette daraus, dass Spieler B gewinnt. Platzieren Sie diese Wetten mit echtem Geld bei einem zweiten Wettanbieter. Wie Sie sehen, wetten Sie auf zwei mögliche Ereignisse, also sollten Sie auch eine Sportart wie Volleyball oder Tennis wählen, bei der es nur zwei mögliche Resultate gibt.

Die Wettanbieter kennen dieses System natürlich, und so mancher Bookie gibt seinen Neukunden keine Möglichkeit, Bonus-Geld auf Sportwetten mit Ausgang A oder Ausgang B zu verwenden. In einer solchen Situation empfiehlt es sich, eine Wettbörse einzubeziehen, um einen Gewinn zu garantieren. Aber dazu später mehr in unserem Artikel bei den Tipps und Tricks. Zunächst wollen wir Ihnen ein Beispiel zeigen, wie Sie die Sportwetten beim Matched-Betting platzieren.

Matched-Betting Schritt für Schritt

Es gibt viele unfertige Schritt-für-Schritt-Anleitungen in Foren, die für Anfänger oft nicht nachvollziehbar sind und zu kostspieligen Fehlern führen. Im Folgenden beschreiben wir alle erforderlichen Schritte an einem theoretischen Beispiel einer Gratiswette. Solange Sie Wort für Wort folgen, können Sie nichts falsch machen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, zuerst alle Schritte durchzulesen, bevor Sie Wetten abschließen.

Öffnen Sie ein Konto bei Buchmacher A

Icon 1Wenn Sie bereits Leitfäden lesen, haben Sie wahrscheinlich schon einen Wettanbieter, den Sie für die Gegenwette benutzen können. Sollte das nicht der Fall sein, wählen Sie einfach einen Anbieter aus unserer Liste. Es handelt sich ausschließlich um geprüfte seriöse Unternehmen. Wenn Ihnen das Thema Matched Betting gefällt, und Sie diese Technik nutzen wollen, um Freiwetten ohne Risiko in Geld umzuwandeln, werden Sie sich später sowieso bei allen Sportwetten-Anbietern anmelden, die einen entsprechenden Wettbonus für Neukunden oder auch Reload-Angebote haben. Ihren festen Sportwetten-Anbieter nennen wir im folgenden Buchmacher A.

Eröffnen Sie ein Konto bei Buchmacher B

2 iconBeim Buchmacher B handelt es sich um den Wettanbieter mit der Gratiswette. Nehmen wir für unser Beispiel an, Sie finden ein Angebot für eine 30 € Gratiswette für Neukunden, wenn Sie nur 10 € setzen. Überprüfen Sie bei allen Wettanbietern immer die vollständigen AGB für kostenlose Wettangebote. Es besteht die Möglichkeit von Einschränkungen, die zu einem (nicht unlösbaren) Problem führen können.

Zahlen Sie bei Buchmacher B ein

3 IconUm die Gratiswette freizuschalten, müssen Sie zunächst eine Einzahlung vornehmen. Wählen Sie eine der verfügbaren Zahlungsarten und zahlen Sie nur den Mindestbetrag von 10 € ein. ACHTUNG: Wenn es sich um einen Wettanbieter aus dem Vereinigten Königreich handelt, werden die Beträge oft in englischen Pfund (£) angezeigt. Wenn Sie bei der Registrierung Ihre Währung nicht ändern konnten, müssen Sie den erforderlichen Betrag in Euro umrechnen und dementsprechend viel Geld einzahlen.

Verwenden Sie Dezimalquoten

4 iconSobald Sie die Registrierung abgeschlossen haben, ändern Sie die Quotenanzeige von Brüchen auf Dezimalzahlen, um einen einfachen Vergleich zwischen den Wettanbietern und eine einfachere Berechnung für den erforderlichen Einsatz zu ermöglichen. Sie können die Anzeige in den Einstellungen im Menü für Kunden-Optionen ändern. Das ist unbedingt erforderlich, um schwerwiegende Rechenfehler zu vermeiden.

Finden Sie Ihre qualifizierende Wette

5 iconFür Ihre erste Wette suchen Sie bei Buchmacher B eine Sportwette, bei der die Quote für beide Gegner ungefähr gleich ist, aber dennoch die Bonusbedingungen erfüllen. Das kann z. B. ein Tennis-Match mit Quoten von um die 2,0 auf beiden Seiten sein. Wichtig ist nur, dass die Quoten bei Buchmacher A auch ungefähr gleich sind. Generell sollte die Quote für die erste Wette beim Matched-Betting so niedrig wie möglich sein. Wenn der Bookie für den Bonus eine Quote von 1,5 oder höher erfordert, ist es besser, eine Wette mit einer Quote von 1,5 zu wählen als eine mit 4,0.

Das erleichtert es, eine passende -Match-Wette zu finden, denn nun kommen wir zum wichtigsten Teil der ersten Wette. Sie können natürlich einen Oddsmatcher verwenden, der eine passende Sportwette und die möglichen Wettanbieter für Sie findet, aber wir wollen Ihnen zeigen, dass es auch ohne geht. Nehmen wir an, Sie finden bei Buchmacher B die Wette ATP ST. PETERSBURG DOUBLES BRKIC, T/CACIC, N gegen GONZALEZ, S/MOLTENI, A. Sie haben keine Ahnung, wer die Spieler sind, aber die Quoten für einen Sieg stehen bei beiden Teams auf 1,85. Bingo!

Nun suchen Sie die gleiche Begegnung bei Buchmacher A und vergleichen, ob dort ebenfalls eine der Quoten bei 1,85 steht. Sie können bei vielen Wettanbietern die Suchfunktion benutzen, um schnell ein Spiel zu finden. In unserem Beispiel war es so, dass bei Buchmacher A ebenfalls beide Quoten auf exakt 1,85 standen. Im Idealfall liegt die Quote bei 2,0, aber das ist bei der Anfangswette nicht erheblich, denn Sie wollen erstmal nur die Gratiswette erhalten.

Platzieren Sie Ihre Wetten

6 iconJetzt wird es spannend! Um die Gratiswette zu erhalten, platzieren Sie bei Buchmacher B 10 € auf den Sieg eines der beiden Teams und bei Buchmacher A 10 € auf das andere Team. Egal, wie das Match ausgeht, Sie verlieren 1,50 € und gewinnen auf jeden Fall die Gratiswette von 30 €. Keine Angst, das gehört alles zum Plan, und das Geld, das Sie im ersten Schritt verlieren, holen wir nachher um ein Vielfaches wieder rein. Aber nun sehen Sie, warum die Quoten sich am Besten in der Nähe von 2,0 bewegen sollten, denn bei einer Quote von genau 2,0 gehen Ihre beiden Sportwetten exakt auf 0 aus und Sie haben die Gratiswette tatsächlich komplett umsonst.

Fordern Sie Ihre Gratiswette an

7 iconNehmen wir an, Ihre Wette bei Ihrem ursprünglichen Buchmacher A gewinnt, dann haben Sie dort einen Gewinn von 8,50 € gemacht und insgesamt warten 18,50 € Wettguthaben auf Ihrem Konto. Ihre Einzahlung von 10 € bei dem Wettanbieter mit dem Bonus sind zwar weg, aber dafür haben Sie nun bei diesem Anbieter eine Gratiswette von 30 € auf dem Konto. Sie haben also bisher ohne großen Aufwand einen Gewinn von 28,50 € erzielt. Der einzige Haken bei der Sache ist, dass Sie sich die 30 € nicht einfach auszahlen lassen können. Der Anbieter erwartet, dass Sie sie für weitere Sportwetten verwenden, und den Gefallen wollen wir ihm gerne tun.

Finden und platzieren Sie eine neue Wette

8 iconIm Grunde wiederholen wir die Vorgänge aus Schritt 5 und 6, verwenden jedoch die 30 € Gratiswette anstelle der 10 €. Die 30 € Bonus-Wette wird oft als 2 x 15 € Bonus-Wetten gutgeschrieben. In dem Fall platzieren Sie einfach zwei separate Wetten auf dasselbe Ereignis. Diesmal suchen wir nach Quoten von mehr als 2,5, um Ihren Gewinn zu maximieren. Aber Vorsicht! Je höher die Quoten sind, desto mehr Geld müssen Sie auf dem Konto bei Ihrem Anbieter A haben, um die Wette abzusichern. Bei diesem Betrag sprechen wir im Zusammenhang mit Matched-Betting von der „Haftung“.

Um ein entsprechendes Ereignis zu finden, hilft es oft, den Quoten-Boost bei Ihrem Anbieter einzubeziehen. Viel einfacher geht es jedoch, wenn Sie statt Ihrem Buchmacher A eine sogenannte Wettbörse verwenden, bei der Sie gegen andere Menschen Sportwetten abschließen können. Aber bleiben wir zunächst bei unseren beiden bekannten Buchmachern. Es gibt viele Tools wie Oddsmatcher, mit denen Sie nach den gewünschten Vorgaben Ereignisse angezeigt bekommen, die für den nächsten Schritt im Matched-Betting geeignet sind. Wonach wir suchen, sind Sportwetten, bei denen jeder Bookie einen anderen Favoriten hat und Anbieter A die gleichen Quoten für Spieler A anbietet, wie Buchmacher B für Spieler B.

Das ist zwar mit etwas Aufwand verbunden, aber da jeder Anbieter seinen Kunden regelmäßig als Bonus verbesserte Quoten anbietet, ist es auch nicht ausgeschlossen. Ausserdem haben die Anbieter oft unterschiedliche Sportarten, bei denen sie höhere Quoten bzw. niedrigere Gewinnmargen kalkulieren, um Kunden anzuziehen. Aber zurück zu unserem Beispiel, wir werden Ihnen im nächsten Abschnitt erklären, wie Sie passende Wetten für das Matched-Betting finden.

Bis dahin nehmen wir einmal an, dass Ihr Anbieter einen Bonus-Boost auf die Begegnung Novak Djokovic gegen Dominic Thiem anbietet und die Quote für einen Sieg von Djokovic auf 2,63 anhebt, um das Wettvolumen zu fördern. Bei dem Anbieter A, bei dem Sie ja noch immer die 30 € Gratiswette auf dem Konto haben, ist Thiem der klare Außenseiter und hat ebenfalls eine Quote von 2,63. Das ist das perfekte Match, um Ihr Matched-Betting mit einem sicheren Gewinn abzuschließen. Setzen Sie Ihre Gratiswette auf einen Sieg von Thiem und sichern Sie die Wette mit dem gleichen Betrag bei Ihrem Anbieter A auf einen Sieg von Djokovic ab.

Gewinn abheben

Egal, wie die Begegnung ausgeht, Sie erzielen mit 30 € Einsatz bei einer Quote von 2.63 = 72.90 € Gewinn. Selbst, wenn Sie davon 5 % Wettsteuer von 3,65 € abziehen, bleibt Ihnen ein Betrag von 69,26 €. Davon müssen Sie noch die verlorene „Gegenwette“ von 30 € und die 1,50 € Verlust aus der ersten Wette abziehen und es bleiben Ihnen genau 37,76 €, für die Sie vielleicht 15 Minuten Ihrer Zeit verwendet haben. Natürlich sind solche Berechnungen mit unseren fiktiven und beinahe zu perfekten Zahlen einfach. Unser Autor hatte bis hierhin mit dem Artikel auch nur das Ziel, Ihnen zu erklären, warum Sie mit der Methode Matched-Betting Ihr Einkommen ohne Risiko aufbessern können. Im nächsten Abschnitt erklären wir Ihnen, wie Sie mit Wettbörsen und Matched-Betting regelmäßig solche Gewinne erzielen und richtig Geld verdienen können.

Betting Matched Betting: Tipps und Tricks

Wettbörsen sind ideal für Matched-Betting, da Sie dort selber Lay-Wetten mit den Quoten platzieren können, die Sie benötigen. Mit Lay-Wetten an einer Wettbörse können Sie sogar Sportarten wie Fußball, die drei mögliche Endresultate haben, für das Matched-Betting verwenden. Wenn Sie also unbedingt bei Ihrem Matched-Betting auf das nächste Spiel von Bayern München wetten wollen, können Sie das mit einer Wettbörse wie Betdaq realisieren. Sie müssen nur eine passende Quote finden, die in Ihre Berechnungen passt.

Eine Wettbörse ist ein System, bei dem Kunden anderen Kunden Wetten „verkaufen“ können. Das gute daran ist, dass Sie selber eine Wette anbieten können, wie z. B.: Ich wette 30 € bei einer Quote von 2,63, dass Bayern nicht gegen Dortmund gewinnt. Klingelt da was? Das sind genau die Daten aus unserem obigen Beispiel. Mit dieser Wette decken Sie alle anderen Möglichkeiten ab, außer der, dass Bayern gewinnt. Und auf diese Möglichkeit haben Sie natürlich Ihre 30 € Bonus-Wette platziert. Alternativ können Sie zu einem regulären Wettanbieter gehen und eine Doppelte Chance auf Team B auf Sieg oder Unentschieden platzieren, aber da werden Sie nur selten die passenden Quoten finden.

Mit diesem System können Sie also selber eine Wette erstellen, die genau die Bedingungen erfüllt, die Sie für Ihre Gegenwette benötigen. Damit ersparen Sie sich die mühevolle Suche nach passenden Matched Wetten. Wahrscheinlich finden Sie sogar an der Wettbörse ein Angebot von einem anderen Tipper, das zu Ihrem Matched-Betting passt, denn Sie sind nicht der Erste, der nach Infos zum Thema Matched Betting sucht, um mit diesem System und einem Bonus Geld zu verdienen. In der Realität sieht es eher so aus, dass mittlerweile sehr viele Menschen mit Matched-Betting ein regelmäßiges Einkommen erzielen.

Einen kleine Haken hat die ganze Geschichte mit der Wettbörse aber, denn der Anbieter des Tools kassiert bei jedem Kauf eine Provision von bis zu 5 %. Diesen Betrag müssen Sie von Ihrem Gewinn abziehen, also auch vorher in Ihr Wettangebot einkalkulieren. Sie sehen also, Matched-Betting hat nichts mit Glücksspiel zu tun, sondern ist ein rein mathematisches Modell, um mit dem Bonus eines Wettanbieters garantiert Geld zu verdienen. Wie Sie die Quoten und Gewinne beim Matched-Betting berechnen, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Matched Betting Rechner

Natürlich gibt es auch hier die passenden Tools, um zu berechnen, welche Quoten Sie für das Matched-Betting wählen sollen und wie groß Ihr Einsatz sein muss. Vielleicht wollen Sie aber auch lieber eine Excel-Tabelle erstellen, weil Sie mehr als einen Bonus verwenden und einen Überblick über Ihre Einnahemen haben wollen. Sie können die folgenden Formeln verwenden, um Ihre Einsätze zu berechnen.

Wenn Sie bei einer Wettbörse Lay Odds verwenden, verwenden Sie diese Formeln:

  • Wenn Ihre Back-Bet gewinnt: Gewinn = Back-Einsatz × (Back-Bet-Quote – 1) – [Lay-Einsatz × (Lay-Wett-Quote – 1)]
  • Wenn Ihre Lay-Bet gewinnt: Gewinn = [Lay-Einsatz × (1 – Provision)] – Back-Einsatz
  • Ihr idealer Einsatz ist: Lay Stake = Back Odds × Back Stake ÷ (Lay Odds)

Wenn Sie reguläre Quoten anstelle von Lay-Quoten verwenden, ist die Berechnung noch einfacher

  • Wenn Ihre Back-Bet gewinnt: Gewinn = Gewinne aus Ihrer Back-Bet– Lay Stake
  • Wenn Ihre Lay-Bet gewinnt: Gewinn = Gewinne aus Ihrer Lay-Bet– Lay-Einsatz

Wie Sie bei Wetten mit Matched Betting Geld verdienen

Wenn Sie mit dem Prozess des Matched-Betting vertraut genug sind und mehr Gewinn erzielen möchten, gehen Sie die Bonus-Angebote auf unserer Seite durch. Unsere Bonus-Listen sind nur die Spitze des Eisbergs. Viele weitere kostenlose Bonus-Angebote kommen und gehen, ohne es auf unsere Seite zu schaffen. Dennoch suchen wir jeden Tag nach neuen Bonus-Angeboten und aktualisieren unsere Listen.

Sie müssen lediglich jeden Bonus prüfen, ob Match-Betting damit möglich ist. Die Sportwetten-Anbieter sind nicht dumm, und einige verknüpfen den Bonus mit Bedingungen, die ein Match unmöglich machen. So können Gratiswetten z. B. ausschließlich für Akkumulator-Wetten zulässig sein, was das Matched-Betting unmöglich macht.

Zusammenfassung

fazit iconMatched-Betting ist eine sichere und einfache Methode, um mit den Bonusangeboten der Wettanbieter ein regelmäßiges Zusatzeinkommen zu erzielen. Am Anfang mag das alles noch etwas kompliziert erscheinen, aber wenn Sie es erst zwei- bis dreimal gemacht haben, werden Ihnen die Möglichkeiten sofort ins Auge springen, wenn Sie ein neues Bonus-Angebot sehen. Seien Sie nur vorsichtig und penibel genau, den nur eine falsche Berechnung oder eine übersehene Bonusbedingung kann Ihnen einen Strich durch die Rechnung machen.

FAQ

Matched-Betting ist zu 100% legal. Die Wettindustrie hat offiziell kein Problem mit dieser Nutzung von Gratiswetten. Wir empfehlen trotzdem, die beiden Wetten bei verschiedenen Buchmachern zu platzieren.
Es gibt Berichte von Leuten, die in einem einzigen Monat über 500 € mit Matched-Betting verdienen. Es ist jedoch keine langfristige Wettstrategie, da Sie innerhalb kurzer Zeit wahrscheinlich alle vorhandenen Willkommensangebote ausschöpfen.
Sie sollten von einem Startguthaben von ca. 100 € ausgehen. Sie müssen eine Wette von 10 oder 20 € platzieren, um die Gratiswette auszulösen. Darüber hinaus müssen Sie zwei Wetten bei einem anderen Wettanbieter oder einer Wettbörse platzieren.